Freitag, 8. Juni 2007

Fahrrattac

Die Leopoldstraße ist schon im Alltag zur Saufmeile verkommen, und ganz besonders schlimm ist es, wenn der Boulevard der Alkoholdämmerung für diverse Straßenfeste gesperrt ist wie dieses Wochenende beim Streetlife-Festival. Das dient zwar auch der nachhaltigen Aufklärung in Sachen Umweltschutz, wird aber den Charme von Nackensteaks und Instant-Caipis ausstrahlen. Aber wenn Attac München zur G8-Radldemo aufruft, werde ich meine griesgrämige Verweigerungshaltung vergessen und mich der Sternfahrt zum Siegestor anschließen. So eine rollende Kundgebung hat einen großen Vorteil: Bei meiner letzten Fahrraddemo waren statt Robocop-artig verhüllter Spezialkräfte nur leicht bekleidete knackige Fahrradpolizisten zugegen.


Kommentare:

Marc hat gesagt…

Nur eine Frage; neugierig! Meinst Du leichtbekleidete knackige Fahrradpolizisten oder Polizistinnen? (Merkwürdig das...)

Dorin Popa hat gesagt…

Ich kann mich nicht erinnern, jemals eine Polizistin auf dem Fahrrad gesehen zu haben...