Freitag, 20. Juni 2008

Ein Film wie ein Eispickel

Wenn ich nur einen einzigen Film des diesjährigen Filmfests empfehlen dürfte, dann Robert Altmans* „McCabe & Mrs Miller“ in der Julie-Christie-Retrospektive. Ein Film wie ein Eispickel, der sich ganz langsam in dein Herz bohrt. Der amerikanische Traum als winterlicher Alptraum. Alles ist machbar, ob Geschäfte oder die Eroberung einer Frau. Alles kann zugrunde gehen. Das Leben als einziger Bluff. Und so oder so ist man seines eigenen (Un-)Glückes Schmied. Atemberaubend gut verkörpert von Warren Beatty. Die Musik von Leonard Cohen. Und so schwül es in München auch sein mag, an diesem Abend wird man frösteln.

* Den das Filmfest fehlerhaft mit zwei n schreibt.


Kommentare:

ksklein hat gesagt…

oh... der film klingt wirklich gut.

Dorin Popa hat gesagt…

Gibt's auch auf DVD, aber Kino ist einfach schöner...

ksklein hat gesagt…

stimmt. :)