Samstag, 4. Oktober 2008

From Dusk Till Dirndl




Salma Hayek und Karl Lagerfeld in „Wetten daß“. Ein Videomitschnitt auf YouTube wurde noch Samstag abend verdächtig schnell gelöscht. In der offiziellen ZDF-Bildergalerie der Sendung sieht man Salma Hayek vorher/nachher auf den Bildern 19/32 und 20/32. Weiteres Material bei der Celebrity Picture Community und Inquake. Nippelalarm-Update: In der „BILD“ vom 6. Oktober ist Salma Hayek das Dirndl offensichtlich verrutscht. Und ich weiß jetzt, daß Nippleslip auf deutsch Busenblitzer heißt.
Die „Abendzeitung“ zum Nürnberger Nippelgate.
Und Egotastic, the master of Boobs, Push-ups und Nippel dazu.


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich war geschockt, wie sexistisch Gottschalk geworden mit seinen Sprüchen geworden ist. Die Show habe ich schon lange nicht mehr gesehen und werde sie mir garantiert so bald nicht mehr antun.

Überrascht war ich auch, wie dumm Carla Bruni zu sein scheint. Manchmal sollte man Leute nicht reden lassen, dann könnte man sich Illusionen bewahren. So schlicht hätte ich sie mir nie vorgestellt.

Anonym hat gesagt…

das erste "geworden" bitte streichen.

Anonym hat gesagt…

Ich konnte mir das Nippel-Drama nicht antun. Als Hayek im Dirndl rauskam, schaltete ich schnellstmöglich um, um ein etwaiges Ereignis nicht mitansehen zu müssen.

Und auch nicht mehr zurück, denn Gottschalk ist wirklich unerträglich mit seinen Sex-Witzchen.

Dorin Popa hat gesagt…

Habe Carla Bruni nicht gesehen und sonst auch nie kennengelernt.

Hatte aber mal das Vergnügen mit Salma Hayek und kann nur feststellen, daß sie Intelligenz und Charme besitzt, entwaffnend direkt ist und sich selbst bei Kollegen aus der Provinz Details germerkt hat, wenn sie sie zum zweiten mal bei einem Interview traf.

Einziges Manko: sie reagiert recht allergisch, wenn man sie auf ihren vater anspricht, ein mexikanischer Öloligarch, der durchaus umstritten ist.