Donnerstag, 1. Mai 2014

Themen im Mai (Update)

1. Mai
Welfen-Ausstellung „Der Weg zur Krone“ anläßlich des Doppeljubiläums 200 Jahre Königreich Hannover und 300 Jahre Personalunion mit Großbritannien auf Schloß Marienburg (bis 9. November).
„Muppets most wanted“ mit Ricky Gervais, Christoph Waltz und Tina Fey.
„Die Schöne und das Biest“ mit Léa Seydoux und Vincent Cassel.
„Beziehungsweise New York“ mit Audrey Tautou und Cécile de France.
Nick Cassavetes' „The other woman – Die Schadenfreundinnen“ mit Cameron Diaz und Kate Upton.
„Vergiss mein ich“ mit Maria Schrader.
 „Die Erfindung der Liebe“ mit Samuel Finzi, Mario Adorf und Sunnyi Melles.
DVD „Liedestoll - Angelika Kirchschlager und Konstantin Wecker im Konzert“.

2.
„Die Spiegel-Affäre“ als Vorab-Ausstrahlung auf ARTE, mit Francis Fulton-Smith, Nora von Waldstätten und Sebastian Rudolph, Regie: Roland Suso Richter.
Mando Diao veröffentlichen ihr neues Album „Aelita“.
Lily Allen veröffentlicht ihr neues Album „Sheezus“.
Matthias Reim veröffentlicht sein neues Album „Die Leichtigkeit des Seins“.
„The Silver Album“ von Anne-Sophie Mutter und Lambert Orkis mit Musik von Mozart und Brahms.
Die Rainbirds veröffentlichen ihr neues Album „Yonder“.
Brian Eno veröffentlicht gemeinsam mit Karl Hyde das neue Album „Someday World“.Ein Gesprächsband von Gerhard Jörder mit dem Theatermacher Thomas Ostermeier (45), der seit 1999 die Berliner Schaubühne leitet.
Theatertreffen in Berlin.

3.
Finale von „Deutschland sucht den Superstar“. 
Die Ausstellung „Wedding Dress 1775-2014“ im Londoner Victoria and Albert Museum mit rund 80 der romantischten, glamourösesten oder extravagantesten Hochzeitskleidern aller Zeiten. Samstagskrimi „Friesland – Mörderische Gezeiten“ im ZDF mit Florian Lukas, Sophie Dal, Theresa Underberg und Matthias Matschke.
Fête des Roses et des Plantes bis 4. Mai in der Villa Ephrussi de Rothschild in Cap Ferrat. 30 internationale Aussteller präsentieren die neuesten Züchtungen und Trends.

4.
Green Tec Awards in München.
Star Wars Day (May the 4th – may the force be with you)
Das ZDF startet nachmittags die Sendereihe „Der Partyprofi Nelson Müller“. Der Sternekoch aus Essen überrascht darin ahnungslose Empfänger mit einem Überraschungsfest, das Verwandte, Freunde oder Kollegen heimlich bestellt haben.
Beginn der DTM-Saison 2014 mit dem Rennen am Hockenheimring.

5.
Costume Institute Gala im New Yorker Metropolitan Museum.
Die 4500. Folge von „Verbotene Liebe“ im Ersten.
Kiefer Sutherland kehrt in den USA in „24: Live Another Day“ in der Rolle des Jack Bauer zurück. Deutsche Fernsehaustrahlung ab 6. Mai auf Sky.
„Die Tote in der Berghütte“ im ZDF mit Silke Bodenbender, Franziska Weisz, Nora von Waldstätten, Nicolette Krebitz und Edita Malovčić.
Sat.1 startet die neue Berliner Krimiserie „Josephine Klick – Allein unter Cops“ mit Diana Amft. Die Drehbücher sind von Marc Terjung („Edel & Starck“, „Danni Lowinski“).
Das ZDF zeigt Mo Asumangs ausgezeichneten Dokumentarfilm „Die Arier“.

6.
„Omamamia“ mit Marianne Sägebrecht und Annette Frier auf Sat.1.
Erstes Halbfinale des Eurovision Song Contests.
re:publica Netzkonferenz in Berlin bis 8. Mai.

7.
„Die Spiegel-Affäre“ im Ersten (Vorab-Ausstrahlung auf ARTE am 2. Mai um 20.15 Uhr), mit Francis Fulton-Smith und Sebastian Rudolph, Regie: Roland Suso Richter. Anschließend Themenabend dazu im Ersten.
Barbara Schöneberger bis 25. Mai auf Tournee.
Robbie Williams gibt sechs Konzerte in Deutschland bis 29. Mai (je zwei in Düsseldorf, Hamburg, Berlin).
DOK.fest Dokumentarfilmfestival bis 14. Mai in München.
Buchpremiere von Marcel Mörings „Im Wald“ in der niederländischen Botschaft in Berlin.

8.
Finale von Germany’s Next Top Model in Köln.
Zweites Halbfinale des Eurovision Song Contests.
Verleihung des CIVIS Medienpreises für Integration und kulturelle Vielfalt im Auswärtigen Amt.
BUNTE new faces Award Film in Berlin.
TNT Serie feiert in München 5-Jähriges.
Sean Paul bis 22. Mai auf Deutschland-Tour. (Neues Album erschien am 21. Februar)
Dokumentarfilm „Ai Weiwei – The Fake Case“. (Seit 3. April, noch bis 7. Juli Ausstellung Ai Weiwei im Martin-Gropius Bau, Berlin.)
„Bad Neighbors“ mit Seth Rogen und Zac Efron.
„Three Days to Kill“ mit Kevin Costner und Amber Heard.
„Zulu“ mit Orlando Bloom und Forest Whitaker.
„Der letzte Mentsch“ mit Mario Adorf und Hannelore Elsner.
„Labor Day“ mit Kate Winslet, Tobey Maguire und Josh Brolin.
„Eyes wide open – Stanley Kubrick als Fotograf“ bis 13. Juli im Wiener Bank Austria Kunstforum. Der Bildband dazu erschien am 1. April im Verlag für Moderne Kunst.

9.
825. Hamburger Hafengeburtstag bis 11. Mai.
Anastacias neues Album „Resurrection“.
Tori Amos veröffentlicht ihr neues Album „Unrepentant Geraldines“ und ist vom 19. Mai bis 10. Juni auf Deutschland-Tour.
„Im Eis“ – großformatige Lanschaftsaufnahmen des Künstlers und Schauspielers Stefan Hunstein aus Grönland bis 15. Juni im Münchner Stadtmuseum sowie vom 22. Mai bis 27. Juni im Frankfurter „The Cube“. Dazu erscheint ein Bildband u.a. mit Texten von Michael Krüger.
Karel Gott veröffentlicht seine Autobiografie „Zwischen zwei Welten“. Am 14. Juli wird er 75.
Michael Jackson: acht unveröffentlichte Songs auf dem Album „Xscape“.
Lisa Stansfield bis 26. Mai auf Deutschland-Tour.
Wanja Mues und Antoine Monot jr als neues Ermittlerduo von „Ein Fall für zwei“ im ZDF.
Deutscher Filmpreis in Berlin. Moderiert wird die Gala von Jan Josef Liefers (zeitversetzt am selben Abend in der ARD). Helmut Dietl wird mit einem Ehrenpreis für hervorragende Verdienste um den deutschen Film ausgezeichnet.
Herlinde Koelbl stellt bis 5. Oktober im Deutschen Historischen Museum in Berlin aus. „Targets“ beschäftigt sich mit militärischer Ausbildung und den kulturellen Unterschieden, die sich in den jeweils landestypischen Schießzielen widerspiegeln. Der Bildband zur Ausstellung erscheint am 21. April bei Prestel. (Außerdem ist diesen Sommer eine Ausstellung in der Münchner Galerie Rieder geplant)

10.
Die Albertina, Wien, widmet Michelangelo Antonionis Swinging-Sixties-Kultfilm „Blow-up“ und der darin präsentierten Fotografie eine Ausstellung bis 24. August, die anschließend nach Winterthur und Berlin weiter zieht. Bildband/Katalog dazu bei Hatje-Cantz. Veruschka von Lehndorff wird zur Eröffnung erwartet.
Eurovision Song Contest in Kopenhagen. Auf der Bühne moderiert u.a. der aus „Borgen“ bekannte Schauspieler Pilou Asbaek.

11.
Muttertag.
Saisonbeginn für den ZDF-„Fernsehgarten“ mit Andrea Kiewel.
Tatort: Ohnmacht“ aus Köln mit Klaus J. Behrendt, Dietmar Bär und Lucie Heinze.

12.
Internationaler Tag der Pflegenden am Geburtstag von Florence Nightingale.
 „Quizduell“, die Fernsehadaption der Kult-App mit Jörg Pilawa, startet im Ersten.
 Elke Heidenreich hat aus Hans Magnus Enzensbergers klassischer Anthologie „Allerleirauh“ die schönsten Kinderreime ausgewählt und gemeinsam mit dem Pianisten Marc-Aurel Floros zu dem Hörbuch „Lebe glücklich, lebe froh!“ arrangiert.
Sophie Rosentreter veröffentlicht bei Piper „Wir lieben dich, auch wenn du uns vergisst – Wie wir besser mit demenzkranken Menschen leben“.
Das neue Album von Dolly Parton, „Blue Smoke“, kommt auch in Europa auf den Markt. Am 5./6. Juli tritt sie in Deutschland auf.
Graham Nash, Sänger und Songwriter der Hollies, Mitglied der Supergroup Crosby, Stills, Nash & Young, veröffentlicht seine Autobiografie „Wild Tales“ auf deutsch.

13.
Cliff Richard bis 30. Mai auf Deutschland-Tournee.
Der Dalai Lama besucht bis 16. Mai Frankfurt am Main.

14.
„Ein todsicherer Plan“ – Genregangsterfilm im Ersten mit Richie Müller als überschuldeten Handwerker, der nach der Insolvenz eine Bank überfällt. Beim Überfall geht alles schief und er sitzt dann mit den Geiseln fest. Regie: Roland Sosu Richter.
Filmfestspiele in Cannes. Juryvorsitzende ist Regisseurin Jane Campion („Das Piano", „Top of the Lake“). Eröffnungsfilm: Olivier Dahans „Grace of Monaco“ mit Nicole Kidman, Tim Roth und Frank Langella (deutscher Kinostart: 15. Mai).

15.
„Liebe im Gepäck“ mit Paula Patton.
„Black Nativity“ mit Forest Whitaker und Angela Bassett.
„Stereo“ mit Jürgen Vogel, Moritz Bleibtreu und Petra Schmidt-Schaller.
„Godzilla 3D“ mit Bryan Cranston, Elizabeth Olsen und Juliette Binoch.
Deutscher Computerspielpreis und Deutscher Games Award „Lara“ im Münchener Postpalast.

16.
Rund 50 Werke von Jörg Immendorf im Glaspalast, der Augsburger Zweiggalerie der Münchner Pinakothek der Moderne bis 17. Mai 2015.
Cyndi Laupers „Erinnerungen“ auf deutsch.
Coldplay veröffentlichen ihr neues Album „Ghost Stories“.
Blondie veröffentlichen die Doppel-CD „Blondie 4(0)“ – bestehend aus dem neuen Album „Ghosts of Download“ und „Deluxe Redux: Greatest Hits“. (Drei Konzerte in Deutschland zwischen dem 23. und 25. Juni).
Nacht der Tracht am 16. und 17. Mai im Münchner Löwenbräukeller.

17.
Jährliche Gala von Brad Pitts „Make it right“-Charityorganisation (umweltfreundlicher Wohnraum für Bedürftige) in New Orleans mit Bruno Mars und Kings of Leon.
Stadtteil-Literaturnacht Hörgang in München. 22 Autoren (u.a. Helmut Krausser, Ariadne von Schirach und Christian „SZ“ Mayer, ) lesen an 18 ungewöhnlichen Orten, dieses Mal in der Innenstadt.
In München startet die eTourEurope, eine Rundfahrt für Elektroautos von BMW bis Tesla. In neun Tagen 4200 Kilometer durch neun europäische Hauptstädte.

18.
Beginn der Ausstrahlung des Dreiteilers „Mord im Mittsommer“ nach den Schwedenkrimis von Viveca Sten im ZDF (auf ZDFneo bereits ab dem 14. Mai).
Internationaler Museumstag.
Die fünfte Staffel von „Dexter“ mit Michael C. Hall auf RTL2.
Gerhard Richter in der Basler Fondation Beyeler bis 7. September.

20.
Die Culture-Clash-Komödie „Nachbarn süß-sauer“ mit Bettina Zimmermann und Christoph M. Ohrt auf Sat.1.
„David Bowie“ bis 10. August im Berliner Martin-Gropius-Bau.

21.
„Fremde Schönheit. August Macke und die Künstler der Brücke auf Reisen“ sowie „William Hogarth (1697-1764) - Londons Laster“ (Kunsthalle Bremen, bis 17. August)
Miriam Pielhau veröffentlicht ihren Roman „Radiergummitage“.
Die ARD zeigt „Sternstunde ihres Lebens“ mit Iris Berben, Anna Maria Mühe, Lena Stolze und Max von Thun. Es geht in dem historischen Drama um Elisabeth Selbert, eine der „Mütter des Grundgesetzes“, die den Satz „Männer und Frauen sind gleichberechtigt“ in der Verfassung durchsetzte.

22.
Verleihung des Echo Jazz in Hamburg.
Start der interaktiven Live-Musikshow „Keep your light shining“ auf Pro Sieben mit Gary Barlow als Musikexperten.
Charles Aznavour tritt am 22. und 25. Mai in Deutschland auf. Am 22. Mai feiert er zudem seinen 90. Geburtstag!
„Farbenmensch Kirchner“ – Ernst Ludwig Kircher bis 31. August in der Münchner Pinakothek der Moderne.
„One Chance – einmal im Leben“, die Verfilmung des Lebens von Paul Potts (seine Autobiografie erschien am 30. April auf Deutsch)
„Urlaubsreif“ mit Drew Barrymore und Adam Sandler.
„Words and Pictures“ mit Juliette Binoche und Clive Owen.
„X-Men: Zukunft ist Vergangenheit“ mit Patrick Stewart, Hugh Jackman und Michael Fassbender.
„Zeit der Kannibalen“ mit Katharina Schüttler, Sebastian Blomberg und Devid Striesow.
„Enemy“ mit Jake Gyllenhaal, Mélanie Laurent und Isabella Rossellini.
Die erste Novelle von Cecelia Ahern, „Der Ghostwriter“.
Karoline Herfurth feiert ihren 30. Geburtstag.

23.
Verleihung der Blauen Panther, dem Bayerischen Fernsehpreis. Es moderiert Steven Gätjen.  Den Ehrenpreis erhält Otto Waalkes.
BoundCon bis 25. Mai in München.
Röyksopp und Robyn veröffentlichen ihr Mini-Album „Do It Again“ und sind anschließend gemeinsam auf Europa- und US-Tour (in Deutschland am 18. Juli auf dem Melt-Festival).
Gisèle Freund – Fotografische Szenen und Porträts“ bis 3. August in der Berliner Akademie der Künste.
Eröffnung des neuen Leica-Werks in Wetzlar.

25.
RTL-Dokumentation über zwei Querschnittsgelähmte auf ihrem Weg raus aus dem Rollstuhl: „Reset – Zurück ins Leben“ von Markus Holubek.
„Grace Kelly – Filmstills“ bei Schirmer/Mosel.
Eve Arnold (1912–2012) – Eine Hommage an die große Magnum-Fotografin“ in der Ludwiggalerie Schloß Oberhausen.
Großer Preis von Monaco – Formel 1 in Monte Carlo.
Europawahl in Deutschland (in anderen EU-Staaten zwischen 22. und 25.).
Neuwahlen in der Ukraine.
Kommunalwahlen in Baden-Württemberg, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

26.
Club-Konzert von Lily Allen im Hamburger Mojo Club. Außerdem tritt sie auf den Hurricane- und Southside-Festivals (20.-22. Juni) auf.
Collien Ulmen-Fernandes veröffentlicht das Buch „Ich bin dann mal Mama“.
Sébastien Telliers neues Album „L'aventura“.
Lenny Kravitz wird 50 und Pam Grier 65!

27.
Pharrell Williams hat eine Kunstausstellung mit dem Titel „Girl“ kuratiert, die im Pariser Salle de Bal Werke von Marina Abramovic, Sophie Calle, Cindy Sherman, Tracey Emin u.a. versammelt. (bis 25. Juni)
Neil Young veröffentlicht sein neues Album „A Letter Home“.
Mariah Careys neues Album, "Me. I Am Mariah"

28.
„Das goldene Ei: Commissario Brunettis zweiundzwanzigster Fall“ von Donna Leon. Ab Juni ist die Autorin mit ihrem neuen Roman auf Lesereise in Köln, Oldenburg, Berlin, Braunschweig, Unna und Hamburg. Signierstunde in Wien.
Isa Genzken: „I am the only female fool“, bis 7. September in der Wiener Kunsthalle.
Der deutsche Astronaut Alexander Gerst verbringt fast ein halbes Jahr auf der Internationalen Raumstation ISS.

29.
8. Berlin-Biennale bis 3. August.
Helmut Berger wird 70.
3D-Episodenfilm „Kathedralen der Kultur“ mit Filmbeiträgen von Wim Wenders (über die Berliner Philharmonie), Robert Redford (The Salk Institute), Michael Madsen (Halden Gefängnis) u.a.
„A million ways to die in the West“ mit Charlize Theron.
„Edge of Tomorrow“ mit Tom Cruise und Emily Blunt.
„Malificent“ (frei nach Dornröschen) mit Angelina Jolie als böse Fee und Elle Fanning.
„Die zwei Gesichter des Januar“ mit Viggo Mortensen und Kirsten Dunst.
Das Erste zeigt an Himmelfahrt und Pfingsten die dritte Staffel von „Sherlock“ mit Benedict Cumberbatch.
Vatertag.

30.
Lydia Lunch und Cypress Grove veröffentlichen das Album „A Fistful of Desert Blues“.
Bonaparte veröffentlichen ihr gleichnamiges neues Album.
Die Guano Apes veröffentlichen ihr neues Album „Offline“.
40 Jahre KISS - Jubiläumskompilation „KISS40“.

31.
Life Ball im Wiener Rathaus. Dieses Jahr unter dem Motto „Garten der Lüste“.


Keine Kommentare: