Sonntag, 27. Januar 2008

Stellenanzeigen (11)

Peter Turi sucht Schreib- und Lesesklaven für die Frühschicht ab 5.30 Uhr. Das erinnert mich an die Zeiten, als ich nach dem P1 noch in die Redaktion bin, um im Blatt meine Seite fertig für die Druckerei zu machen. Wir vom alten Schlag haben auch noch im Vollsuff sauber produziert... Und wieso erfahre ich nur so versteckt, daß Turis Werkstatt eine w&v Morgenpost produziert – oder habe ich das bei turi2 überlesen?


Kommentare:

Florian Treiß hat gesagt…

Also ich weiß es nicht, wieso die turi2-Mitarbeiter als "Sklaven" bezeichnet werden - "Sklaverei ist der Zustand, in dem Menschen ihrer persönlichen Freiheit beraubt und als Sache, Ware und Eigentum Anderer behandelt (zu Sklaven gemacht - versklavt) werden", so Wikipedia. Aber bitte.

Und das wir die W&V Morgenpost machen, wissen treue Leser eigentlich schon:

http://turi-2.blog.de/2008/01/07/heute2_xing_blu_ray_waamp_v~3539731

Dorin Popa hat gesagt…

All wir Lohnschreiber sind Sklaven, und die Honorarhuren sowieso ;-)

Dorin Popa hat gesagt…

Ah ja, mein humorloser Kollege, und wie man einen Link per HTML-Code setzt, lernt man beispielsweise da. Wo findet der Turi Euch bloß, im Baumarkt?

Florian Treiß hat gesagt…

Über Humor lässt sich bekanntlich streiten, und ich finde das geschmacklos.

Intelligerente Blogsysteme kovertieren HTML-Links übrigens automatisch.

Dorin Popa hat gesagt…

Das würde ich mal Google sagen...