Montag, 26. Februar 2007

Live-Blog zur Oscar®-Verleihung

(Update: Liveblog zur Oscar-Nacht 2015 hier!)
06:18 Uhr

„The Departed“ ist nun auch noch als bester Film ausgezeichnet worden. Alle Gewinner im Überblick hier. Weitere Infos und Thank-You-Cam dort.

06:11 Uhr
Wie mildert man für die Nominierten des Regie-Oscars® die Enttäuschung, daß nicht jeder von ihnen gewinnen kann? Man schicke George Lucas, Francis Ford Coppola und Steven Spielberg als Gewinnpaten auf die Bühne.

Denn: „Wir drei wissen, wie toll es ist, diesen Oscar zu gewinnen.“

George Lucas: „Moment mal, ich habe den Oscar noch gar nicht gewonnen.“

Steven Spielberg & Francis Ford Coppola: „Aber wir beide wissen, wie toll das ist.“

Lucas: „Ach, Geben ist seeliger als Nehmen.“

Spielberg & Coppola: „NEIN!“

Nun, Martin Scorsese hat ihn nun doch für „The Departed“ erhalten.

05:55 Uhr
Bei der Präsentation der nominierten besten Hauptdarstellerinnen zeigen sie Penélope Cruz ausgerechnet in der Szene, in der sie in „Volver“ playback singt (die Stimme gehört Estrella Morente). Gewonnen hat natürlich Helen Mirren.

05:30 Uhr
Hat schon mal ein Dokumentarfilm den Oscar® für den besten Song gewonnen? Melissa Etheridge schafft es mit ihrem Lied in Al Gores „An inconvenient truth“, küßt Tammy Lynn Michaels, bevor sie auf die Bühne geht, und dankt dort noch einmal ausdrücklich Tammy, ihrer Frau.



05:00 Uhr
Cool – Ennio Morricone (hier auf einem Probenfoto) bedankt sich auf Italienisch für seinen Ehren-Oscar®! Clint Eastwood übersetzt.


04:45 Uhr
Von den „5 incredibly depressing movies“ (Jerry Seinfeld) erhält „An Inconvenient Truth“ von Davis Guggenheim mit Al Gore den Oscar® als bester Dokumentarfilm. Al Gore erklärt sich nicht zum Präsidentschaftskandidaten.

04:32 Uhr
Also doch: Florian Henckel von Donnersmarck gewinnt mit „Das Leben der anderen“ den Oscar® für den besten ausländischen nicht-englischsprachigen Film. Also hat der Talisman, ein Shinto-Gebetstäschchen seines japanischen Verleihers, doch geholfen. Wunderbarer Film, aber seltsam, daß HvD weder Martina Gedeck mit zur Verleihung bringt, noch auf der Bühne dankt. Wieder einmal so ein unsympathisches old boys network von Ulrich Mühe, Sebastian Koch & Florian oder ist vielleicht Florians Frau auf Martina eifersüchtig? (Der Favorit in dieser Kategorie, „Pan's Labyrinth“, hat heute abend bereits drei andere Oscars® gewonnen, für Kamera, Art Direction und Makeup.)

04:22 Uhr
Jetzt sind auch die Bilder von Eva Green auf dem Weg zur Oscar® Verleihung online. Sie wird die Preise für den besten Dokumentarkurzfilm präsentieren.

04:11 Uhr
Ellen de Generes läßt Steven Spielberg ein Foto von sich mit Clint Eastwood für „MySpace“ schießen. Schade, nur ein Gag, denn bei MySpace kann ich sie nicht finden...

04:02 Uhr
Milena Canonero hat eben den Oscar® für die Kostüme in Sofia Coppolas wunderbarem „Marie Antoinette“ gewonnen. Schade, daß sie nicht Kirsten Dunst heute abend eingekleidet hat.

03:53 Uhr
Erster Oscar® für „The Departed“, William Monahan wird für sein Drehbuch ausgezeichnet. Besondere Auszeichnung für den Autor: Auf derselben Preisverleihung wie Peter O'Toole zu sein, da „Lawrence von Arabien“ in Monahan den Wunsch auslöste, Drehbuchautor zu werden (muß bei einer Fernsehwiederholung gewesen sein, da Monahan gerade mal zwei Jahre älter als der Film ist). O'Toole ist als Hauptdarsteller für „Venus“ nominiert.

03:39 Uhr
Al Gore ist nicht nur großartig. Er hat nicht nur die Academy dazu inspiriert, auf der Oscar®-Homepage Öko-Tipps zu präsentieren. Sondern er besitzt auch noch Selbstironie. Mit Leonardo Di Caprio auf der Bühne, läßt er sich lange bitten, nun doch die Milliarde Zuschauer weltweit zu nutzen und eine wichtige Erklärung hinsichtlich der Präsidentschaftswahlen abzugeben. Also greift er in die Tasche, holt eine vorbereitete Rede heraus und setzt gerade an, den amerikanischen Bürgern zu verkünden, daß er ... diddeldiddeldumm ... da setzt auch schon das Orchester ein wie bei jedem, der seine 30 Sekunden überschreitet.

03:30 Uhr
Kleiner Tipp für die Werbepausen: Die Glam-Cam von E-Online mit Clips vom roten Teppich!

03:15 Uhr
„Sound editing is mostly like sex: it's done alone, at night and you're surrounded by electronical gadgets.“

02:48 Uhr
Den größten Applaus bisher bekam Al Gore. Ob er das amerikanische Millionenpublikum nutzt und sich nun doch um die Präsidentschaft bewirbt, falls er den Oscar® für den besten Dokumentarfilm erhält?

02:44 Uhr
„Ohne Schwarze, Juden und Schwule würde es keine Oscars geben.“Ellen de Generes in ihrer Eröffnungsmoderation.

02:17 Uhr
Der modische Trend heute abend: Der Straßenfeger-Look! Nach Maggie Gyllenhaal wischen nun auch Penelope Cruz (Versace) und Kirsten Dunst den Boden auf.

















02:15 Uhr
Wer würde dieses Geschenk nicht auspacken wollen? Super Outfit von Valentino, Anne Hathaway!








02:06 Uhr
Raubtierfütterung oder vielmehr Brotkrumen für die Statisten? Oscar®-Caterer Wolfgang Puck wirft Plätzchen unter die Fans, die einen Platz am roten Teppich gewonnen haben.


01:55 Uhr
Die Umschläge mit den Gewinnern sind da. Jetzt kann es gleich losgehen! May the show begin!







01:49
„Wir hoffen, daß jetzt endlich jemand bei uns stehen bleibt“, entfährt es einem ständig von den Stars ignorierten Steven Gätjen in der Red-Carpet-Show von Pro Sieben. Andererseits hatte er Will Smith vor der Kamera, offenbar während einer Werbepause, und statt die Konserve einzuspielen, vertröstet er uns auf die Wiederholung morgen abend. Das kann's auch nicht sein.

01:46 Uhr
Bei den Jungs sind die modischen Unterschiede zwangsläufig etwas langweiliger, aber die Mafioso-Binde (Gael García Bernal) gefällt mir doch besser als die Oberkellner-Schleife (Will Smith).




01:43
Warum hat Steven Gätjen in der Red-Carpet-Show auf Pro Sieben mal eine Steven-Gätchen-Bauchbinde und dann wieder eine korrekte?

01:35 Uhr
Ich könnte jetzt was von einem gestärkten Bettlaken erzählen, aber im Grunde ist Cameron Diaz' Abendkleid schon Schau – und vor allem setzt sie keine Ich-bin-bei-den-Oscars®-und-so-wichtig-Miene auf, sondern blödelt wie eh und je herum.




01:32
Oh doch, Jennifer Lopez unterbietet es noch mit ihrem Empire-meets-White-Trash-Look. Kann nur Versace sein, nich? Falsch, ist von dem sonst so großartigen Marc Jacobs. Da hat sich E-Online in der Oscar-Nacht geirrt. Das Kleid stammt von Marchesa, und mein Glaube an Marc Jacobs bleibt ungebrochen.







00:26 Uhr
Oh, no, Jessica Biel, schlimmer geht's nimmer! (Oscar de la Renta)








01:15 Uhr
Emily Blunt („Der Teufel trägt Prada“) hätte ich jetzt gar nicht wiedererkannt. Der Londoner Shooting Star ist heute nicht nur zu Gast, sondern wird auch als presenter auf der Bühne stehen. Blaue Augen, blaue Kleider – das scheint so eine Regel heute nacht zu sein. Aber bisher hat mich noch kein blauer Fetzen so recht überzeugen können – auch nicht dieser von Calvin Klein. Vielleicht wirkt es inmitten der Bühnendeko des Kodak Theatres auch besser als im Sonnenlicht auf dem roten Teppich?

01:02 Uhr
Die Mama in Paris, Frau Tochter in L.A. Gestern (bzw. genaugenommen vorgestern) hat Marlène Jobert noch einen Ehren-César für ihr Lebenswerk erhalten. Töchterchen (und Bond-Girl) Eva Green wird heute bei den Academy Awards® dabei sein und ihren makellosen Körper für Montblanc zur Schau stellen. Die Füllerfuzzis machen jetzt auch auf Schmuck und haben Mademoiselle Green mit diesen Meisterstücken ausgestattet. Fotos der sündhaften Eva, sobald mir welche vorliegen. Großes Ehrenwort!

00:46 Uhr
Portia de Rossi (die Freundin der Oscar®-Moderatorin Ellen de Generes) und äh, Meg Ryan, äh, nein, tschuldigung, Jodie Foster (in einem Kleid von Vera Wang) – beide hinreißend, wenn auch zumindest auf den Bildern etwas magersüchtig. Ob die Fernsehkameras ihnen nachher die fehlenden Kilos noch drauflegen?

00:35 Uhr
Also, ich weiß nicht, Maggie Gyllenhaal wirkt ja eher wie ein unglückliches Vorstadt-Hascherl, das auf Kokotte machen will. Dabei spannt das nachtblaue Kleid nur unglücklich. Der breite schwarze Brustbesatz und Gürtel zaubern auch nicht gerade eine vorteilhafte Figur herbei und der schwarze Rüschenabschluß wirkt wie der verzweifelte Versuch, einen Hauch Glamour vom roten Teppich aufzufegen.


00:25 Uhr
Noch über eine Stunde bis zur Red Carpet Show auf Pro Sieben. Mal sehen, was sich bis dahin schon im Web finden läßt.







Fotos: © Academy of Motion Picture Arts and Sciences, idealterna/Flickr u.a.


Keine Kommentare: